Spielberichte

Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss. Hatten wir vergangene Woche noch Tränen der Freude in den Augen, so waren es Heute Tränen der Trauer 🙂 Das war ein ganz gruseliges Spiel aber wie gesagt: Es reicht. Unsere Jungs haben sich für die Aufstiegsrunde im Frühjahr qualifiziert. Danke für Eure Unterstützung.

+++5:1 (4:0) Testspielsieg bei den Lions 04.10.2017+++
Bei unseren Freunden von FSV Geesthacht wurde auf beiden Seiten viel getestet. Die Tore erzielten David, Jordi 2x, Can und Noel.
In der 1. Halbzeit spielten:
Bennet-Finn-Till-Felix-Hasan-Can-Timon-Jordi-David
2.Halbzeit: Bennet-Noel-Lmar-Felix-Hasan-Fritze-Thore-Jakob-David
Heute nicht dabei Tony (verletzt)-Mika-Kurthis (beide Schule)-Max (krank)
Tony und Max gute Besserung. Danke Gökhan für ein faires Spiel. Immer wieder schön dich zu sehen. Fairer sehr netter Sportsmann.
P.S.: Glückwunsch unserer 1.C zum sensationellen 8:2 Kantersieg bei SVNA nach 2:2 Pausenstand. Was muss das für eine hammermäßige Halbzeitansprache gewesen sein? :) Unglaublich. In Glinde kackt die Ente halt immer noch hinten :) Ihr seid wieder im Geschäft Leude. Respekt!

+++Brustlöser+++3:1 Auswärtssieg 01.10.2017+++
Was für eine 1.Halbzeit. Bärenstark Jungs. Die Tore erzielten bei dem verdienten Sieg Timon und 2x Jordi. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung. Jetzt am nächsten Sonntag nochmal so eine Leistung und alles ist wieder gut. Unser Dank geht an unsere Video Unterstützer. Sensationell - was für ein Motivationsschub.

+++Rabenschwarzer Tag in Glinde 24.09.2017+++

0:4 Niederlage gegen den VfL Lohbrügge von 1892 e.V. +++
Eine so hohe Niederlage haben wir noch nie erlebt und wohl auch die Wenigsten erwartet. Lohbrügge war von Anfang an der für uns erwartet schwere Gegner. Bissig in den Zweikämpfen und mit klugen Pässen in die Schnittstellen spielend. Trotzdem war die 1.Halbzeit noch einigermaßen ausgeglichen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten wir sogar die Riesen-Möglichkeit durch Fritze, der aber am gut aufgelegten Keeper vom VfL scheiterte. Was allerdings die ersten 5 Minuten nach der Halbzeit los war, ist nicht zu erklären. Überhaupt nicht wach, schlecht postiert und zurückhaltend in den Zweikämpfen. Lohbrügge nutze unser Fehlverhalten konsequent aus und es stand 0:2. Wir waren gezwungen, alles auf eine Karte zu setzen. Rankommen oder Untergehen. Leider passierte letzteres. Zwar gelang es uns, einige schöne Torchancen herauszuarbeiten und verbessert in die Zweikämpfe zu kommen ABER das Spiel hätte heute auch 5 Stunden laufen können - ein Tor wollte einfach nicht fallen. Und so kam es wie es kommen musste. Trotzdem großen Respekt vor unserer Truppe. Sie haben sich nie aufgegeben. Die Köpfe blieben bis zum Schluss oben und sie haben bis zur letzten Minute gefightet. Nicht desto trotz wird es jetzt verdammt eng. Unser Ziel sich für die Aufstiegsrunde zur Landesliga zu qualifizieren, ist erstmal in weite Ferne gerückt. Aber aufgeben werden wir nicht. Das können wir versprechen. Die nächsten zwei Spiele werden wir zusammen stehen und hoffentlich die nötigen Punkte holen.
Ein Wort zum Schiedsrichter zum Schluss. Zweites Heimspiel und wieder hielt es der angesetzte Schiri nicht für nötig zu erscheinen. Keine Absage. Nichts. Keine Chance zum reagieren. Und das bei den heutigen medialen Möglichkeiten. Das ist gelinde gesagt eine Frechheit. Umso größer unser Dank an Fahti, einem Papa eines Spielers vom VfL. Sehr gut gepfiffen und das Spesengeld in unsere Mannschaftskasse gespendet. Wenigstens ein bisschen Licht im heute dunklen Glinde.

+++ Remis in Wilhelmsburg 16.09.2017+++
Am zweiten Spieltag trennen wir uns im
Auswärtsspiel beim SV Wilhelmsburg mit den Gastgebern 2:2. Dass unsere Jungs mit dem ungewohnten Grandplatz ihre Schwierigkeiten hatten, darf keine Entschuldigung für eine unerklärlich schwache erste Halbzeit sein. Keine Körpersprache, keine Einstellung, das war rein gar nichts. Das einzig halbwegs erfreuliche war der Pausenstand von 1:1.
Nach einer entsprechenden Kabinenansprache kam die Mannschaft aber mit einem anderen Gesicht zurück auf den Acker. Eine Reaktion zeigen war gefordert und das wurde auch umgesetzt. Kampfstark und laufstark hielten unsere Jungs gegen gut aufgelegte und zweikampfbetonte Gastgeber dagegen. Folgerichtig gingen wir durch Timon in Führung. Was zu diesem Zeitpunkt auch verdient war. Weitere Chancen um die Führung auf sogar 3:1 auszubauen waren da. Doch es kam anders. Nachdem unser Keeper Bennet einen Foul-Neunmeter parieren konnte und auch den Nachschuss abwehren konnte, zappelte aber der dritte Versuch im Netz. In den letzten Minuten gingen unsere Jungs auf der letzten Rille. 60 intensive Minuten machten sie bemerkbar. So reichte es nicht mehr, um noch einmal in Führung zu gehen. Deshalb blieb es bei einem unterm Strich verdienten 2:2-Unentschieden.
Über die erste Halbzeit wird noch einmal zu sprechen sein. Hinter Durchgang zwei kann man aber einen Haken setzen. Da haben sich die Jungs gemeinsam aus dem Loch gezogen.

Es spielten: Bennet, Can, David, Felix, Fritz, Hasan, Jordi, Kurthis, Max und Timon

Tore:
0:1 Can 4. Minute
1:1 6. Minute
1:2 Timon 45. Minute
2:2 51. Minute

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und sehen uns am Dienstag auf der heimischen Anlage um 18 Uhr zum Testspiel gegen die TSV Reinbek.

Nur der TSV!

+++ Sieg im Pokalspiel 09.09.2018+++
Puh... einmal tief durchatmen. Das war ein ganz schön hartes Stück Arbeit. Am Ende gewinnen wir dennoch 3:1 gegen die TSG Bergedorf und ziehen in die nächste Pokalrunde ein. Da müssen nächste Woche aber mindestens 3-4 Schippen drauf gelegt werden. Über den Rest legen wir heute mal den Mantel des Schweigens.

Es spielten: Anthony, Kurthis, Max, Noel, Fritz, Felix, David, Jordi, Max, Till, Timon, Hasan und Can

Torschützen: Timon (2), Jordi

Ein großes Kompliment an unsere Jungs müssen wir dennoch aussprechen: Alle 18 Spieler waren heute anwesend. Nur gemeinsam sind wir stark! Weiter so, Jungs!

Schönes Wochenende und nur der TSV!

+++ Erfolgreicher Pflichtspielstart 2017/18 +++
Unser erstes Punktspiel am 05.09.2017gewinnen wir 8:0 gegen Klub Kosova. Besonders in der ersten Halbzeit haben unsere Jungs ein tolles Spiel gezeigt. Kämpferisch, läuferisch aber auch fußballerisch stimmte da sehr viel. Daraus resultierten einige schön rausgespielte Tore. Im zweiten Durchgang wurde dann etwas in den Verwaltungsmodus geschaltet. Dennoch stand am Ende ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche.

Es spielten: Bennet, Can, Felix, Fritz, Lmar, Noel, Max, Jordi, Kurthis, Timon, Till, Jakob und Thore

Torschützen:
1:0 Jordi
2:0 Jordi
3:0 Fritz
4:0 Can
5:0 Jordi
6:0 Jordi
7:0 Jordi
8:0 Till

Am Sonnabend (9. September) geht es im Pokal weiter. Dort wartet um 12 Uhr die TSG Bergedorf auf uns. Gespielt wird am Ladenbeker Weg. Es geht immer weiter.

In diesem Sinne: Nur der TSV!